Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Internationaler Währungsfonds schlägt Alarm - das sollten Sie wissen!
  • HARTMUT NAUJOK
  • Internationaler Währungsfonds schlägt Alarm - das sollten Sie wissen!
24.10.2019 21:50

Internationaler Währungsfonds schlägt Alarm - das sollten Sie wissen!

Vor wenigen Tagen hat der Internationale Währungsfonds (IWF) seinen sogenannten „globalen Finanzstabilitätsbericht" herausgegeben. Der jüngste Report ist bemerkenswert - und es dürfte sich für Sie lohnen, die Fakten zu kennen.

Verschuldungsgrad von Unternehmen und Staaten wächst und wächst

Die Diskussion um die Schwarze Null in Deutschland versperrt uns ein wenig den Blick auf die Realität: Der IWF hat in seinem brisanten Bericht nun die Verschuldungsdaten von Staaten, privaten Haushalten, Unternehmen insgesamt sowie Banken, Versicherungen und „anderen Finanzunternehmen" betrachtet. Die Zahlen sind alarmierend.

Die Schulden von Unternehmen und Staaten steigen weltweit weiter an. Ich habe an anderer Stelle ergänzend dazu gelesen, dass auch die Verbindlichkeiten privater Haushalte weiter ansteigen. Diese Neuverschuldung ist nicht nur alarmierend, weil die Rückzahlung immer unwahrscheinlicher wird. Die neuen Schulden produzieren an unvermuteter Stelle ein Problem - die Wirkung wird immer geringer. Wer bereits 100 Euro Schulden hat und diese netto nicht zurückführen kann, wird mit einem weiteren Euro Schulden die kurzfristigen Anforderungen erfüllen, langfristig strukturell aber nichts verbessern.

Der Report zeigt, dass schon die Rückzahlungsfähigkeit offenbar immer weiter nachlässt. So sind die „Staaten" in der Euro-Zone wie in den USA bereits hoch gefährdet. Der IWF bezeichnet zumindest die Unternehmen in den USA ebenfalls als „hoch gefährdet". Privathaushalte werden in den USA wie auch in der Euro-Zone noch als niedriges Risiko bezeichnet, in „anderen Industrienationen" oder auch in China aber bereits als sehr hoch - bezogen auf deren Risiken.

Negativ verzinste Anleihen - Anteil steigt und steigt

Auch der Anteil an negativ verzinsten Anleihen am Markt ist auf einem absoluten Rekordniveau. Bei über 25% und damit über 10 Prozentpunkte mehr als noch vor einem Jahr. Die Absoluthöhe der Verbindlichkeiten aus negativ verzinsten Anleihen ist mit mehr als 14 Billionen Dollar gleichfalls auf dem höchsten Niveau aller Zeiten.

Der Internationale Währungsfonds IWF schätzt daher, dass der „Wert der potenziell ausfallgefährdeten Unternehmensschulden" bei einer deutlichen Krise auf 19 Billionen Dollar steigen könnte. Um die Krise zu verdeutlichen: Dies wären annähernd 40 % aller Unternehmensschulden der größten Industrienationen.

Die Summe der „ausfallgefährdeten Unternehmensschulden" ist mit den genannten 19 Billionen Dollar dann sogar höher als der Wert in der Finanzkrise im Jahr 2008. Das zeigt, auf welcher Bombe die Welt trotz der angeblichen Reformbemühungen sitzt. Der IWF-Report ist damit ein weiterer Beleg dafür, dass Sie ausschließlich auf Substanz achten sollten. Unternehmen, die weltweit relativ souverän Umsätze erwirtschaften, dürften auch in solchen Phasen relativ im Vergleich zu anderen Unternehmen und auch Staaten Erträge erwirtschaften.

Zurück

Über uns

Wir sind ein auf sachwertgebundene Investments spezialisiertes Unternehmen, das die gesetzlichen Rahmenbedingungen für betriebliche Versorgungen mit allen Durchführungswegen bis ins kleinste Detail nutzt.

Dabei nutzen wir Heilungs - und Sanierungsmöglichkeiten der 6a - Versorgung, damit insbesondere kleine Familien-GmbHs ihre Rückstellungen sachwertgebunden auflösen und der aktuellen Marktlage angepasst neu aufbauen können.

Insbesondere die Paragraphen 314 VAG und 163 VVG kommen in den Rückdeckungsprodukten auf den Prüfstand und werden im Sinne des Geschäftspartners faktisch überprüft und optional im Rahmen der Nullzinsfalle egalisiert. Dies greift natürlich ebenso beim privaten Vermögensaufbau und -erhalt.

Kontakt

HARTMUT NAUJOK
Zertifizierter Fachberater für Cyber-Risiken | Experte für Betriebliche Versorgungen DMA | Bankkaufmann | Rentenberater | Finanzplaner
Hauptstraße 69
D-27478 Cuxhaven

Filialniederlassung

HARTMUT NAUJOK
Zertifizierter Fachberater für Cyber-Risiken | Experte für Betriebliche Versorgungen DMA | Bankkaufmann | Rentenberater | Finanzplaner
Unterste Kamp 1
D-42549 Velbert

Copyright © Hartmut Naujok 2015 - 2020